Back to Top

MLAR 4.3 - brennbare Rohre

MLAR 4.3 Durchführung von brennbaren Rohrleitungsanlagen ∅ ≤ 32mm als geschlossene Systeme z. B. (Wasser, Heizung, Kältemittel, Druckluft)

Durchführung von brennbaren Rohren nach Abschnitt 4.3 MLAR

Durchführung nach MLAR 4.3

Massivwand / Decke Metallständerwand Schachtwand
ungedämmte brennbare Rohre Restverschluss mit HBT M3
ungedämmte brennbare Rohre Restverschluss mit ISILIT-Rohrbandage, oder ISIFOAM-Brandschutzmasse
ungedämmte brennbare Rohre mit ISILIT-Rohrbandage, Restverschluss mit ISIFOAM-Brandschutzmasse oder mit M3
gedämmte brennbare Rohre mit ISILIT-Rohrbandage, Restverschluss mit ISIFOAM-Brandschutzmasse oder mit M3
Abschottungshülsen mit brennbarem Elektrorohr mit/ohne Belegung, Restverschluss mit ISIFOAM-Brandschutzmasse
durchgehende Elektrorohre ∅ ≤ 32mm mit/ohne Belegung Verschluss mit ISILIT, ISIFOAM, oder M3
(vgl. Kommentar mit Anwendungsempfehlungen und Paxisbeispielen zu der MLAR; 4. Auflage Mai 2011; Lippe, Wesche, Rosenwirth, Reintsema)

Legende

s= Mindestdicke der Abschottung im Bereich der Leitungsdurchführung: F30 ≥ 60mm, F60 ≥ 70mm, F90 ≥ 80mm (siehe MLAR Punkt 4.3)
da= Rohrdurchmesser ≤ 32 mm
L=
kein besonderer brandschutztechnischer Befestigungsabstand erforderlich, allerdings sollten die Mindestbefestigungsabstände
der Rohrsysteme / Kabeltrassen eingehalten werden, max. L ≤ 1500 mm bzw. L ≤ 500mm bei Kabeltrassen (VDE Bestimmungen) , beidseitig der Wand. Die Befestigungsmaterialien müssen aus nichtbrennbaren Baustoffen wie z.B. verzinktem Stahl bestehen. Eine brandschutztechnische Auslegung der Befestigungsmaterialien ist nicht erforderlich. Schallschutzeinlagen aus brennbaren Materialien sind zulässig.
t=

Die maximale Spaltbreite für ISILIT-Rohrbandage beträgt t ≤ 50 mm; bei Verwendung von ISITHERM-Leitungsbandage oder ISIFOAM-Brandschutzmasse BDS-N (1K) beträgt die maximale Spaltbreite t ≤ 15 mm; bei Verschluss des Spaltes mit Brandschutzmörtel M3 ist die Spaltbreite unbegrenzt (t=∞), sofern die Statik der Wand dies zulässt.

M3= Verschluss des Spaltes (t) mit Brandschutzmörtel M3
IL/IF= Verschluss des Spaltes (t) mit ISILIT-Rohrbandage, ISITHERM-Leitungsbandage, oder ISIFOAM-Brandschutzmasse BDS-N (1K)
WD= weiterführende Dämmungen können an die brandschutztechnisch wirksamen Bauteildurchführungen in den Baustoffklassen A1/A2/B1/B2 ohne Einhaltung einer Mindestdämmlänge montiert werden.


Download

Kontakt

HBT Hochbau-Brandschutz-
Technik GmbH

Neue Bahnhofstraße 46
34621 Frielendorf

Telefon: +49(0)5684 99880
Telefax: +49(0)5684 998888

info@hbt-brandschutz.de
www.hbt-brandschutz.de
###GOOGLE###