Back to Top

ISITHERM-Lüftungsbausteine

ISITHERM-Lüftungsbausteine können zur Be- und Entlüftung von Räumen in Massivwände, leichte Trenn-wände, Schachtwände und Installationskanäle eingebaut werden. Die Richtung einer Brandbeanspruchung spielt keine Rolle. Im Brandfall schäumen die Lüftungsbausteine auf und verschließen die Querschnittsfläche. Eine Kombination von mehreren Steinen neben- und übereinander ist mit den entsprechenden Einbaurahmen möglich.
Die ISITHERM-Lüftungsbausteine sind wartungsfrei. Zur erforderlichen äußeren Abdeckung stehen Lüf-tungsgitter oder auch Lüftungsjalouisien zur Verfügung. Feuerwiderstandsklasse F30-F120 nach DIN 4102-2. Zulassung Z-19.18-1648


FeuerwiderstandsklasseZulässiger Einbau in Bauteile gleicher FeuerwiderstandsklasseLüftungsbaustein D=Dicke in mm
F30Leichte Trennwände, Schachtwände, Installationsschächte und Installationskanäle, Massivwände aus Mauerwerk, Porenbeton und Vollbeton35
F60Massivwände aus Mauerwerk, Porenbeton- und Vollbetonwände60
F90Leichte Trennwände, Schachtwände, Installationskanäle und Installationsschächte, Massivwände aus Mauerwerk, Poren- und Vollbeton75
F120Massivwände aus Mauerwerk, F120 Porenbeton- und Vollbetonwände75


Technische Daten

GRÖSSE AUSSENMASS GRÖSSE DER EINBAUÖFFNUNG SPALTMASS GITTERAUSSENMASS IN MM
Ø - D D1 B1 H1 D2 B2 H2 5 mm 12,5 mm B3 H3
100 100 - - 103 - - 184 184
125 124 - - 127 - - 184 184
150 150 - - 153 - - 235 235
160 159 - - 162 - - 235 235
200 201 - - 204 - - 286 286
B x H
100 x 100 - 93 93 - 96 96 184 184
200 x 100 - 186 93 - 189 189 286 134
150 x 150 - 150 150 - 153 153 235 235
200 x 150 - 200 150 - 203 203 286 184
300 x 150 - 300 150 - 303 303 388 184

Technische Daten

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-19.18-1648 Feuerwiderstandsklasse F30 - F120 nach DIN 4102 Teil 2

EINBAU IN MASSIVWÄNDE

Der Einbau der ISITHERM-Lüftungsbausteine PX-G hat entsprechend den Details der folgenden Seiten zu erfolgen. Es können einzelne Lüftungsbausteine in Massivwände ohne Einbaurahmen verbaut werden. Werden umlaufende Fugen mit einem Spaltmaß von ≤ 2,5 mm erzeugt, muss dieser nicht verfüllt werden. Sollen die Lüftungsbausteine in Massivwände eingemörtelt werden, sollte das Spaltmaß ≥ 13 mm betragen, damit eine vollständige und dichte Verfüllung mit dem HBT-Brandschutzmörtel M3 erreicht wird. Bei Mauerwerkswänden sind die Öff nungen der Steine im Leibungsbereich mit dem Mörtel zu verschließen. Sollen mehrere Lüftungsbausteine neben- und oder übereinander angeordnet werden, müssen Einbaurahmen verwendet werden. Die maximale Größe, einschließlich Einbaurahmen beträgt 980 x 530 mm. Einbau wie vor beschrieben.


EINBAU IN LEICHTE TRENNWÄNDE

Bei dem Einbau einzelner ISITHERM-Lüftungsbausteine PX-G in leichte Trennwände müssen die Leibungen mit Brandschutzplatten, d ≥ 20 mm ausgebildet werden. Die Fuge zwischen den Platten der leichten Trennwand und der Leibungsplatte muss vollständig mit Fugenfüller verschlossen werden. Sollen mehrere Lüftungsbausteine neben- und oder übereinander angeordnet werden, müssen Einbaurahmen verwendet werden. Die maximale Größe, einschließlich Einbaurahmen beträgt 980 x 530 mm. Einbau wie vor beschrieben.

EINBAU IN WÄNDE VON NOTWENDIGEN FLUREN /RETTUNGSWEGE

Der Einbau in diese Wände hat in der zuvor beschriebenen Art zu erfolgen. Die fl urseitigen Öff nungen müssen sich im unteren Wandbereich (max. 500 mm mittig OKF) befi nden. Über die Zulässigkeit der Verwendung, insbesondere der Anordnung und Größe, entscheidet die zuständige Bauaufsichtsbehörde.

Durch die flurseitge Anordnung einer Abdeckjalousie anstatt eines Lüftungsgitters kann bei mechanischer Lüftungsanlage mit Unterdruck eine eventuelle Rauchübertragung in notwendige Flure/Rettungswege verhindert werden.

EINBAU

Horizontaler und vertikaler Einbau der ISITHERM-Lüftungsbausteine PX-G in Installationskanälen und Schachtwänden mit 30 und 90 Minuten Feuerwiderstandsdauer

EINBAU

Einbau der ISITHERM-Lüftungsbausteine PX-G in Massivwänden und leichten Trennwänden mit 90 und 120 Minuten Feuerwiderstandsdauer

KOMBINATIONSBEISPIELE

Die ISITHERM-Lüftungsbausteine PX-G können neben- und übereinander angeordnet werden. Die Lagesicherung wird mit Einbaurahmen aus Silikat-Bauplatten erreicht. Die maximale Größe ist begrenzt, Breite 980 mm, Höhe 530 mm. Kombinationsbeispiele mit dem ISITHERM-Lüftungsbausteine PX-G – 300 x 150 mm

Kontakt

HBT Hochbau-Brandschutz-
Technik GmbH

Neue Bahnhofstraße 46
34621 Frielendorf

Telefon: +49(0)5684 99880
Telefax: +49(0)5684 998888

info@hbt-brandschutz.de
www.hbt-brandschutz.de