Back to Top

Brandschutzstein ISIFOAM 200 NE

Brandschutzstein ISIFOAM 200 NE | Brandschott als Kombiabschottung bis EI 120 für Massivwände, Massivdecken und leichte Trennwände. Mit dem Brandschutzstein ISIFOAM 200 NE können Brandschotts für Elektrokabel, Telekommunikationskabel, optische Faserkabel, Elektroinstallationsrohre sowie brennbare und nichtbrennbaren Rohre erstellt werden. Brandschutzstein ISIFOAM 200 NE ETA-10/0431

Brandschutzstein ISIFOAM 200 NE in Massivwand
ISIFOAM Brandschutzstein 200 NE in Massivwand
Brandschutzstein ISIFOAM 200 NE in leichter Trennwannd
ISIFOAM Brandschutzstein 200 NE in leichter Trennwand

Besonders geeignet für:

1. Mittlere und große Brandschotts mit mittlerer bis hoher Belegung 2. Brandschotts mit häufig wechselnder Belegung

Zugelassene Installationen

  • Elektrokabel, Telekommunikationskabel, optische Faserkabel bis zu einem Außendurchmesser von 80mm
  • Fest verschnürte Kabelbündel bis zu einem Gesamtdurchmesser von 100mm bestehend aus Mantelleitungen, Telekommunikationskabeln, optischen Faserkabeln mit einem maximalen Außendurchmesser von 21mm (ein Verschluss der Kabelzwickel im Inneren ist nicht erforderlich)
  • Aderleitungen bis zu einem maximalen Außendurchmesser von 24mm
  • Einzelne Leitungen aus Stahl- oder Kunststoffrohren für Steuerungszwecke bis zu einem Rohraußendurchmesser von 16mm
  • Kabeltragekonstruktionen (Kabelrinnen, -pritschen, -leitern) aus Stahlprofilen dürfen durch die Abschottung geführt werden
  • Elektroinstallationsrohre aus Kunststoff bis zu einem Rohraußendurchmesser von 40mm, Bündel aus mehreren Rohren bis 80mm
  • Brennbare Rohre (ohne zusätzliche Brandschutzmanschetten) mit einem Rohraußendurchmesser bis 50mm und Rohrwanddicken von 1,8mm bis 5,6mm (Rohrdiagramme siehe ETA-10/0431)
  • Nichtbrennbare Rohre aus Stahl, Edelstahl, Stahlguss und Kupfer mit einem Rohraußendurchmesser bis 88,9mm und Rohrwanddicken von 1,0mm bis 14,2mm, Rohre bis zu einem Durchmesser von 18mm können wahlweise auch ohne Isolierung abgeschottet werden (Rohrdiagramme siehe ETA-10/0431)
  • Streckenisolierungen an nichtbrennbaren Rohren aus Mineralfaserschalen (Dichte >90 kg/m³) können wahlweise durch die Abschottung hindurchgeführt werden oder an der Schottoberfläche enden (Anwendungsbereiche, Isolierungslängen und -dicken sowie Rohrdiagramme siehe ETA-10/0431)
  • Streckenisolierungen an nichtbrennbaren Rohren aus Kautschukisolierungen AF/Armaflex können durch die Abschottung hindurchgeführt werden (Anwendungsbereiche, Isolierungslängen und -dicken sowie Rohrdiagramme siehe ETA-10/0431)
  • Kombinationsmöglichkeit mit Brandschutzschaum ISIFOAM 2K NE in Bereichen mit dichter Belegung und schwieriger Zugänglichkeit

Einsatzbereiche und Abmessungen es Brandschotts mit ISIFOAM Brandschutzsteinen 200 NE

Angaben in mm Massivwand Massivdecke Leichte Trennwand
Maximale Abmessungen
Breite x Höhe
1000x600 / 600x1000 1000x600 / 375xunbe-
grenzt (Details siehe ETA)
1000x600 / 600x1000
Mindestwand- und Deckenstärken (Bauteildicke) 100 150 100

Klassifizierungen Kombiabschottung

Einbau in leichte Trennwände oder Massivwände einer Dicke ≥100mm bzw. Massivbaudecken mit einer Dicke ≥150mm
Durchgeführte Elemente /Minimale Schottdicke 144mm200mm
Kabel
Mantelleitungen, Telekommunikationskabel
und optische Faserkabel bis zu einem max.
Außendurchmesser von 21mm
E 60
EI 60
E 120
EI 90 / EI 120 ²
Mantelleitungen, Telekommunikationskabel
und optische Faserkabel bis zu einem max.
Außendurchmesser von 21mm < ∅ ≤50mm
E 60
EI 60
E 120
Wand: EI 90 / EI 120 ²
Decke: EI 90 ¹ / ² / EI 120
Mantelleitungen, Telekommunikationskabel
und optische Faserkabel bis zu einem max.
Außendurchmesser von 50mm < ∅ ≤80mm
E 60
EI 60
E 120
Decke: EI 90 ¹ / ² / EI 120 ²
Fest verschnürte Kabelbündel bis zu einem
max. Außendurchmesser 100mm aus
Mantelleitungen, Telekommunikationskabeln
oder optischen Faserkabeln bis zu einem
max. Außendurchmesser von 21mm ohne
Verschluss der Zwickel im Inneren des Bündels
E 60
EI 60
E 120
EI 90 / EI 120 ²
Aderleitungen bis zu einem max.
Außendurchmesser von 24mm
E 60
Wand: EI 45
Decke: EI 60
E 120
EI 60
Elektroinstallationsrohre*
Elektroinstallationsrohre / Rohre aus Stahl bis
zu einem max. Außendurchmesser von 16mm
mit oder ohne Kabel
E 60-U/C
EI 60-U/C
E 120-U/C
EI 120-U/C
Elektroinstallationsrohre / Rohre aus Kunststoff
bis zu einem max. Außendurchmesser von 40mm
bzw. Bündel aus Elektroinstallationsrohren aus
Kunststoff mit einem max. Außendurchmesser von
80mm ( max. Außendurchmesser eines einzelnen
Elektroinstallationsrohres 40mm) jeweils mit  /
ohne Kabel
E 60-U/C
EI 60-U/C
E 120-U/C
EI 120-U/C
Rohre**
Unisolierte nichtbrennbare Rohre bis zu einem max.
Außendurchmesser von 18mm
E 60-C/U
EI 60-C/U
E 120-U/C
EI 60-C/U
Mit Mineralwolle (Rockwool) isolierte
nichtbrennbare Rohre bis zu einem max.
Außendurchmesser von 88,9mm
E 60-C/U
EI 60-C/U
E 120-C/U
Wand: EI 90-C/U
Decke: EI 120-C/U
Mit AF/Armaflex (Isolierungsdicke > 9mm)
isolierte nichtbrennbare Rohre bis zu einem
max. Außendurchmesser von 88,9mm
E 60-C/U
EI 60-C/U
E 120-C/U
EI 90-C/U
Brennbare Rohre bis zu einem max. Außen-
durchmesser von 50mm
E 60-U/C
EI 60-U/C
E 120-U/C
EI 120-U/C
1) Es ist eine mind. 5mm dicke Wulst aus ISIFOAM Brandschutzmasse NE auf beiden Seiten der Abschottung auf einer Länge von mind. 30mm auf den durchgeführten Elementen aufzutragen.
2) Die Kabel, Kabelbündel und Kabeltragekonstruktionen müssen mit dem ISIFOAM Brandschutzwickel NE auf beiden Seiten der Abschottung umwickelt werden.
* Anfang und Ende müssen mit ISIFOAM Brandschutzmasse NE, ISIFOAM Brandschutzschaum 2K NE oder Mineralwolle rauchgasdicht verschlossen werden.
** Die zulässigen Isolierungsstärken entnehmen Sie bitte den Rohrdiagrammen.



Download

Lädt die Montageanleitung des Brandschutzsteins ISIFOAM 200 NE herunter
Lädt die Zulassung des Brandschutzsteins ISIFOAM 200 NE herunter

Kontakt

HBT Hochbau-Brandschutz-
Technik GmbH

Neue Bahnhofstraße 46
34621 Frielendorf

Telefon: +49(0)5684 99880
Telefax: +49(0)5684 998888

info@hbt-brandschutz.de
www.hbt-brandschutz.de
###GOOGLE###