Back to Top

ISIFLEX Fugenelement

Brandschutzfugensystem EI 90 nach EN 1366-4 für Massivwände, Massivdecken. Bewegungsvermögen bis 60 %


Besonderheiten: 1. Fugenbreiten bis 100 mm, 2. Einfache kostengünstige und schnelle Montage ISIFLEX Fugenelemente sind selbstsichernd in der Bauteilfuge, kein Einkleben notwendig, 3. Hohe Bewegungsaufnahme bis zu 60%


Einbausituationen Wand- und Deckenfugen

1. Massivdecke, 2. ISIFLEX Fugenelement, 3. Verklebung, falls gewünscht mit ISIFLEX-Brandschutzsilikon, d=<1,0mm oder ISIFEST Brandschutzkleber SB, 4. Massivwand, 5. Beschichtung mit ISIFLEX Brandschutzsilikon, 6. Ggfs. optische Abdeckung
Detail 1 - Schnitt Deckenfuge
Detail 2 - Schnitt Deckenfuge - geteiltes Fugenelement
Detail 3 - Schnitt Deckenrandfuge
Detail 4 - Draufsicht Wandfuge
Detail 5 - Draufsicht Wandfuge - geteiltes Fugenelement
Detail 6 - Draufsicht Wandfuge - geteiltes Fugenelement bei Fugenbändern
Detail 7 - Schnitt Wand-/ Deckenfuge
Detail 8 - Schnitt Wandfuge-/ Deckenfuge - Silikonabdeckung
Detail 9 - Schnitt Wand-/ Deckenfuge - Optisch-/ mechanische Abdeckung
 

Einsatzbereiche und Abmessungen nach EN 1366

Angaben in mm Massivwand Massivdecke
Maximale Fugenbreite 100 100
Mindestwand- und Deckenstärke 100 150
Bewegungsvermögen der Fuge Scherbelastung bis 60 % bei mechanischer induzierter Scherung
Druckbelastung bis 60 %, auch horizontale Fugen zwischen Wänden und Decken mit Durchbiegungen bis 60 %
Bewegungsart Seitliche Dehnung, Druck, oder Scherung


Kontakt

HBT Hochbau-Brandschutz-
Technik GmbH

Neue Bahnhofstraße 46
34621 Frielendorf

Telefon: +49(0)5684 99880
Telefax: +49(0)5684 998888

info@hbt-brandschutz.de
www.hbt-brandschutz.de
###GOOGLE###